Wozu Swiss Adaptation?

Standarddeutsch ist kein Einheitsbrei – deshalb: Swiss Adaptation durch ITB! Pressetexte aus Deutschland enthalten an sich perfekt deutsche Ausdrücke und Wendungen, die aber (aus schwer zu definierenden Gründen) nicht optimal ankommen.

Wenn internationales Marketing greifen soll, muss es die lokalen Deshalb: Swiss Adaptation!Gegebenheiten berücksichtigen, eine Binsenwahrheit. Trotzdem betrachten Grosskonzerne oft die deutschsprachigen Länder D, A und CH als eine Einheit, zentral betreut von Deutschland aus, vielleicht auch mit Vertretungen in der Schweiz – marketingmässig suboptimal!

Das Standarddeutsch in der Schweiz ist eine Varietät mit national-spezifischen Besonderheiten und Ausdrücken, sogenannten „Helvetismen“ (siehe Beispiele). Helvetismen verkörpern „Swissness“; sie bedeuten nicht unbedingt Nähe zur Mundart, vielmehr sind sie integrierender Bestandteil dieser Deutsch-Varietät.

Im Gegensatz zur Mundart bestehen beim geschriebenen Standarddeutsch regional kaum Unterschiede.

Eine über Landesgrenzen hinweg uniforme deutsche Standardsprache gibt es nicht. Einen guten Überblick über das Standarddeutsch in der Schweiz vermittelt Ihnen:

Schweizer Wörterbuch

Das Schweizer Wörterbuch: „So sagen wir in der Schweiz“
Kurt Meyer und Hans Bickel, Verlag Huber: Frauenfeld; Stuttgart; Wien, 2006
Gebunden, 330 Seiten, ca. CHF 60.-. 
Dieses Standardwerk zum schweizerischen Deutsch stellt mehr als 4’000 Schweizer Wörter vor: Das Herausgeld im Laden, die währschafte Suppe für die Zügelmänner, der Unterteller und das Tablar…

Schweizerisches Deutsch (nicht zu verwechseln mit Schweizerdeutsch!) ist helvetisches Idiom, und längst nicht nur die Werber haben das Schweizer Standarddeutsch neu entdeckt! Der schweizerische Dudenausschuss sammelt und überprüft laufend Helvetismen, die in die in den Rechtschreibduden aufgenommen werden sollen und publiziert im renommierten Dudenverlag das Nachschlagewerk:

Duden SchweizerhochdeutschDUDEN Schweizerhochdeutsch: Wörterbuch der Standardsprache in der deutschen Schweiz
Hans Bickel und Christoph Landolt
Taschenbuch, 96 Seiten, ca. CHF 12.-
Das kompakte Wörterbuch enthält mehr als 3’000 Helvetismen, umfasst die Besonderheiten des schweizerischen Hochdeutsch und erläutert die wichtigsten Unterschiede zum Standarddeutsch in Deutschland.